Unter dem Apfelbaum – Gudrun Büchler


Samstag, 19. September 2015, 17 Uhr, Museum Mödling (Josef Deutsch Platz 2)

Lesung

Gudrun Büchler
„Unter dem Apfelbaum“

Magda, Mathilda, Marlies, Milla – vier Generationen einer Familie, die von Sprachlosigkeit geprägt ist. Während Magda immer stiller wird, kommt Milla bereits stumm zur Welt. Und obwohl die vier Frauen über ein Jahrhundert verstreut leben, vermischen sich ihre Schicksale zunehmend.

„… Das Gesicht war ihres, stellte Marlies erleichtert fest, ein wenig bleich, ja, die Wangen gerötet, die Augen, nun … sie legte die Hand neben ihr Spiegelbild. Ihr war, als sähe sie in den Augen die schlammfarbenen Pupillen ihrer Mutter, Gott hab sie selig, als wären sie ein Tunnel, diese Augen, noch weiter zurück sah sie, erkannte die ihrer Großmutter, von der sie nie etwas erfahren hatte, kein Foto gesehen hatte, aber sie war es, spürte Marlies, warm wurde ihr ums Herz, das Gesicht verschwamm, nur die Konturen blieben erkennbar, konnten ihre eigenen sein oder die der neugeborenen Milla, genau.“

Gudrun Büchler wurde 1967 in Mödling bei Wien geboren und lebt auch dort. Sie absolvierte 2008/09 die Leondinger Akademie für Literatur und veröffentlichte bislang zahlreiche Kurzgeschichten in Anthologien und Literaturzeitschriften. „Unter dem Apfelbaum“ ist ihr Romandebüt.

www.septime-verlag.at