Eric Manz liest aus seinem Kriminalroman AUCH TOTE SCHWIMMEN

19. Feb 2022 – 17:00 Uhr

Eric Manz – privat auch als Erich Halper-Manz bekannt, stellt seinen achten Kriminalroman vor: „Auch Tote schwimmen“.

Diesmal ist nicht Mödling der Schauplatz, sondern der Gardasee.

Sein Privatdetektiv Sopic macht mit seiner Freundin Vera und der Hündin Hanna Urlaub am Gardasee. Er will segeln, wandern und vor allem ausspannen. Bei der Hinreise hört er im Radio von einem aufsehenerregenden Raubüberfall auf einen Diamanthändler in Wien und ärgert sich, ausgerechnet jetzt Urlaub zu machen.

Sein Zimmervermieter besitzt ein Segelboot und als sie auf den See hinaus wollen, bemerken sie eine an der Boje hängende Leiche. Sopic ist sofort klar, dass er in diesem Fall ermitteln muss, egal, was Carabinieri und der Commissario davon halten.

Er ermittelt auch einige Verdächtige, die aber eines gemeinsam haben – innerhalb kurzer Zeit werden sie ermordet.

Es wäre aber nicht Sopic, fände er nicht zu guter Letzt den Täter.

Erich Halper-Manz war immer ein begeisterter Leser und begann sich dann auch für das Schreiben zu interessieren. Mit Erfolg – seit seiner Pensionierung brachte er bereits acht Kriminalromane heraus und ein Ende ist nicht abzusehen.

Michael Stradal liest aus seinem Roman DIE SCHERBEN DES LEBENS

19. Mrz 2022 – 17:00 Uhr

Dass Scherben nicht immer Glück bringen, muss Pauline, eine junge Salzburgerin, schmerzlich erleben. Sie, aus einfachen Verhältnissen stammend, heiratet in eine prominente Familie, wird Mutter einer Tochter und muss nach Jahren dennoch erkennen, dass ihr Mann nicht ihre Herzenswahl war und sie nicht die erwünschte Schwiegertochter ist. Als die Auseinandersetzungen immer heftiger werden und sie jenen Mann trifft, der ihr die große Liebe zu sein scheint, will sie sich scheiden lassen, was eine Katastrophe zur Folge hat. Die vermeintlich große Liebe wird aber schon sehr bald zur großen Enttäuschung. Als es bei der Trennung von ihm zu einem folgenschweren Unfall kommt, steht Pauline allein vor den Scherben ihres Lebens. Nur ihr Wunsch, die geliebte Tochter unversehrt durch diese turbulente Zeit zu bringen, stachelt ihren Lebenswillen an. Allerdings traut sie nach den gescheiterten Beziehungen ihren Gefühlen nicht mehr und lehnt schlussendlich den ein wenig bedenklichen Heiratsantrag eines sie offenbar ehrlich liebenden jungen Mannes ab. Viele Monate später treffen sie einander wieder, allerdings ist jetzt alles anders – mit einem abruptem Ende.