Reisen. Unterwegs mit anderen zu sich selbst – Andrea Riemer


Samstag, 21.November 2015, 17 Uhr, Museum Mödling (Josef Deutsch Platz 2)

Lesung
Andrea Riemer

„Reisen. Unterwegs mit anderen zu sich selbst“

Reisen, also aufstehen, sich erheben und auf den Weg machen, ist eine Form der Fortbewegung, die dem Menschen innewohnt. Nichts ist mehr Ausdruck des Suchens und des Ringens, das Verlorene wiederzufinden als zu reisen. Es ist ein Mythos, der die Kraft zum Fragen und Suchen in sich trägt, ein Symbol, das hilft, Lücken zu schließen, in der Imagination und in der Realität. Andrea Riemers Reisegeschichten, Reiseerzählungen, Reisebriefe, Reiseessays, Mailserien, Reisetraumgeschichten, Reisetagebücher usw. sind Anregung, sich immer wieder jeden Tag aufs Neue auf die eigene Reise zu begeben und dabei bislang Unbekanntes und noch nicht Erkanntes zu entdecken und das eine oder andere Reisegeschenk näher zu betrachten .

Andrea Riemer ist eine österreichische Autorin. Sie verbindet in ihren poetischen Sachbüchern zu Führung ihre langjährige, umfangreiche Erfahrung in Wissenschaft, Sicherheitspolitik und Strategie mit einer interdisziplinären akademischen Ausbildung (Doktorat in Wirtschaftswissenschaft; PhD. und Habilitation in Militärwissenschaften als einzige Frau im deutschsprachigen Raum) und ihrem breiten spirituellen und künstlerischen Wissen (insb. Musik und Schauspiel). Andrea Riemer lebt und arbeitet in Potsdam.

www.andrea-riemer.de