Zwischen Dies- und Jenseits – Lotte Ingrisch und Ingrid Schramm


Samstag, 20. Mai 2017, 17 Uhr, Festsaal des Museums Mödling, Josef Deutsch Platz 2

Lesung

Lotte Ingrisch und Ingrid Schramm
Zwischen Dies- und Jenseits
Freundinnen im Leben und in der Literatur

Lotte Ingrisch:
“Als ich merkte, dass ich gestorben bin”: Ein Jenseitskrimi über einen Auftragskiller, der eine Frau ermorden soll – jedoch zu ihrem Beschützer wird – als er – selbst verstorben – nun als Geist – zu ihrem Wächter mutiert und ihr in die Wiener Hofburg folgt …

Ingrid Schramm:
“Schweig still, Weib! Ein Streifzug durch die finstere Welt des Patriarchats”: In einer der Geschichten dieses Buches erzählt die Autorin von einem Skeptiker, der Lotte Ingrisch wegen ihrer Jenseitskontakte massiv in Frage stellt. Wie sie ihn davon überzeugt, dass Ingrisch die Pionierin der transzendentalen Literatur im deutschsprachigen Raum ist und damit die rationale Schulweisheit infrage stellt, das ist die Pointe dieser “geistreichen” Erzählung.