Geliebtes Geschöpf – Tiere, die Geschichte machten – Dietmar Grieser


Samstag, 15. Oktober 2016, 17 Uhr, Festsaal des Museums Mödling, Josef Deutsch Platz 2

Lesung

Dietmar Grieser liest aus seinem Buch
„Geliebtes Geschöpf – Tiere, die Geschichte machten“

Tierische Kultfiguren aus Geschichte und Literatur, Musik und Film

Die Chow-Chow-Hündin Jofie, die Sigmund Freud als »Ordinationshilfe« gedient, die Schmetterlinge, denen »Lolita«-Autor Vladimir Nabokov sein Leben lang nachgejagt, die Möpse, die Loriot zur Kultfigur erhoben, und die Boxerhunde, denen Bruno Kreisky gehuldigt hat – lauter Tiere, die’s »zu was gebracht haben«: zu einem Namen, zu Ruhm, vielleicht gar zu literarischer Verewigung.

Diesen Geschöpfen und vielen mehr ist Dietmar Griesers jüngste Spurensuche gewidmet: Wie ist der Doppeladler zu Österreichs Wappentier geworden? Was steckt hinter den Figuren des Musicals »Cats«, was hinter Marie von Ebner-Eschenbachs »Krambambuli«? Wieso reiste der Schah von Persien mit einem Rudel Gazellen zu seinem Staatsbesuch nach Wien? Was sucht das Schwein des heiligen Antonius im Stephansdom?

Ein Buch, das mit einer Fülle von Hintergrundwissen aufwartet, das zum Nachdenken über das Verhältnis von Mensch und Tier anregt – und das vor allem viel viel Spaß macht.
Dietmar Grieser, lebt seit 1957 in Wien und ist seit 1973 als Buchautor erfolgreich. Seine Bestseller wurden in mehrere Sprachen übersetzt, etliche auch fürs Fernsehen verfilmt. Zu seinen Auszeichnungen zählen u. a. der Eichendorff-Literaturpreis, der Donauland-Sachbuchpreis, der Buchpreis der Wiener Wirtschaft, der tschechische Kulturpreis »Artis Bohemiae Amicis«, das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst sowie das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Zuletzt bei Amalthea erschienen: »Die böhmische Großmutter« (6. Aufl. 2015), »Es ist nie zu spät« (3. Aufl. 2010), »Das zweite Ich« (2. Aufl. 2011), »Das gibt’s nur in Wien« (2. Aufl. 2012), »Landpartie« (2013) und »Wege, die man nicht vergißt« (2015)

www.dietmargrieser.at