Frauenspuren in Mödling


Samstag, 19. November 2016, 17 Uhr, Festsaal des Museums Mödling, Josef Deutsch Platz 2

Lesung

Frauenspuren in Mödling

Der Verein „vielzeitig“ begibt sich auf Spurensuche
Bei einem Spaziergang in Mödling wurde es offensichtlich: Nahezu alle Straßen sind nach Männern benannt. Einzige Ausnahme – die Schwester Restituta-Gasse und die Elisabethstraße. Kann es sein, dass es keine kreativen, couragierten oder engagierten Frauen gab, die das Geschehen in Mödling mitgestalteten?
Die Autorinnen, Gaby Schätzle-Edelbauer, Sylvia Unterrader, Raphaela Edelbauer und Lena Treitler beginnen zu recherchieren – und sie werden fündig. Es gab und gibt sie, die Frauen, die Wichtiges leisteten, für die Stadt, ihre Menschen, für Kunst und Kultur. In ihrer Broschüre „Frauenspuren in Mödling“ stellt „vielzeitig“ die Politikerinnen Lola Solar und Hermine Regal, die Volkskundlerin Melanie Wissor, die Malerin Lisl Engels und die beiden Schriftstellerinnen Maria Janitschek und Gertrud von den Brincken vor. Die beiden letzteren stehen im Mittelpunkt dieser Lesung. Die Autorinnen geben einen spannenden Einblick in das Leben und Schaffen der beiden Schriftstellerinnen.